Anliegen

Der "Kraut- und Rübenmarkt" geht auf eine Idee und Initiative von attac-tf zurück. 2006 sah sich einer der Marktleiter, Pfarrer Andreas Domke, nicht mehr in der Lage, Träger des Marktes zu sein. Da die Stadt Zossen sich außerstande sah, eine Vereinbarung mit attac-tf zu schließen, übernahm unser Verein die Trägerschaft des Marktes.

Der "Kraut- und Rübenmarkt" versucht mehrere Ziele zu erreichen:

1. Unterstützung der Entwicklung regionaler Wirtschaftskreisläufe
2. Herausbildung eines Bewußtseins für Fragen der Ökologie
3. Hilfe für kleine Gewerbetreibende aus der Region.