Quellenmaterial zur Regionalgeschichte 1925 bis 1945 für Schulen

„Ich dachte, der Nationalsozialismus hat um Zossen einen Bogen gemacht.“ Diese Anmerkung einer Schülerin verdeutlicht ein Dilemma des Geschichtsunterrichts: Wenn die Regionalgeschichte in einzelnen historischen Abschnitten nicht untersucht wurde, haben Lehrer auch kein Material, um ihre Schüler die Geschichte hautnah erleben zu lassen.

Im Verlauf der Arbeiten zur Untersuchung „Jüdisches Leben in Zossen 1925 bis 1945“ stießen wir auch auf Material zu unserer Region , das den Rahmen dieser Studie sprengte. In Zusammenarbeit mit der Fachkonferenz Geschichte der Gesamtschule „Geschwister Scholl“ Dabendorf soll dieses Material geordnet und didaktisch aufgearbeitet werden, um es im Geschichtsunterricht einsetzen zu können.